Bedingungen

    

 Navigation

• Home
• Shop
• Vermietung
• Kanuschule
• Team 
• Links
• Warenbestand
• Bildergallerie
• Forum
• Impressum


    • Boote                 • Preise                 • Bedingungen

Bedingungen

  1. Das Angebot ist freibleibend. Wir koennen keine Garantie dafuer uebernehmen, dass alles jederzeit zur Vermietung bereitsteht. Zu Spitzenzeiten, insbesondere an Wochenenden von Mai bis August, empfiehlt sich eine Reservierung. Um Wartezeiten zu vermeiden sollte der Abholtermin vorher telefonisch abgesprochen sein.
  2. Solange die Mietgebuehr nicht bezahlt ist, ist die Reservierung nicht verbindlich.
  3. Nach Absprache kann die Abholung auch vor dem eigentlichen Benutzungszeitraum erfolgen, die Rueckgabe auch spaeter - ohne zusaetzliche Berechnung.
  4. Testboote koennen ihnen innerhalb Deutschlands per Spedition zugeschickt werden. Dabei berechnen wir nur die tatsaechlich anfallenden Kosten - bei Kajaks unter 3 Meter derzeit DM 50,-. Da wir selbst staendig unterwegs sind, kann moeglicherweise auch eine Uebergabe am Fluss selbst vereinbart werden.
  5. Mit der Abholung wird der Mietpreis faellig. Eine Kaution erheben wir bei Identitaetsnachweis (Ausweis, Fuehrerschein) nicht.
  6. Bei Abholung muessen Mieter und Vermieter einen Mietvertrag unterschreiben, in dem alle geliehenen Gegenstaende aufgelistet sind. Der Mieter hat sich davon ueberzeugt, dass die Mietgegenstaende fuer sein Vorhaben geeignet sind.
  7. Im Mietvertrag verpflichtet sich der Mieter, jegliche Haftung fuer die Mietsache zu uebernehmen, die sich aus Benutzung, Transport und eventueller Weitergabe an Dritte ergeben. Ausserdem verpflichtet er sich, dass die im Vertrag aufgelisteten Gegenstaende
  8. zum vereinbarten Termin, und
  9. im einwandfreien Zustand zurueckgegeben werden. Der Mieter hat jedwede Beschaedigung bei Rueckgabe unaufgefordert anzuzeigen. Wir weisen ausdruecklich darauf hin, dass die Sachen nicht gegen Verlust oder Beschaedigung versichert sind und dass eine Haftpflichtversicherung im Regelfall nicht fuer geliehene Gegenstaende aufkommt.
  10. Jeder freut sich ueber ein sauberes Boot. Nach dem Paddeln sollte eine Reinigung der Gegenstaende stattfinden (am besten noch am Gewaesser).
  11. Unter keinen Umstaenden darf man bei Luftbooten Wasser in die Kammern pumpen. Vor jedem Aufblasvorgang ist alles Wasser aus Pumpe und Schlauch zu entfernen. Beim Zusammenlegen sollte das Boot trocken sein.
  12. Manche Beschaedigungen sind nicht sofort erkennbar. Der Vermieter ist berechtigt, Reparaturen, Reinigungen und Ersatzansprueche dem Mieter bis zu 4 Monaten nach erfolgter Rueckgabe in Rechnung zu stellen, selbst dann, wenn bei der Rueckgabe noch nichts beanstandet wurde.
  13. Bezahlte Mietgebuehren koennen beim Bootskauf angerechnet werden. Alle umseitig aufgefuehrten Testboote koennen soweit verfuegbar gemietet werden. Wir bemuehen uns, die Vermietung moeglichst preisguenstig und unkompliziert abzuwickeln und sind dabei auf Ihre Mithilfe angewiesen.
  14. Als Gerichtsstand ist Freiburg in Breisgau vereinbart.
  15. Die Unwirksamkeit einzelner Punkte begruendet nicht die Unwirksamkeit des Vertrages im ganzen.